Deko aus Tetrapaks – Mobile selbst gemacht

Die offene Werkstatt machBar des Wissenschaftsladen Potsdam war zum dritten Mal Gast im Museum für Kommunikation in Berlin.

 

Wir haben umdisponiert: für die vielen kleinen Hände eignen sich feste Dosen, die nur mit viel Kraft und Scheren bearbeitet werden können, nicht als Kreativmaterial. Deshalb haben wir das beliebte Mobile gebaut. Aus recycelten Materialien schnitten, formten und banden die Kinder ein Grundgerüst, an dem später viele liebevoll gestaltete Objekte gehängt wurden. Mit Ausdauer, viel Kreativität und selbstbestimmt, schufen die kleinen WorkshopteilnehmerInnen Kunstwerke, die sie schließlich voller Stolz mit nach Hause nahmen. Ganz im Sinne der Tüftler-Lab-Ausstellung „Do It Yourself”, hieß es, eigenständig zu überlegen, in welcher Reihenfolge welche Schritte auszuführen sind und wie die Dinge miteinander befestigt werden. Dass Tetrapaks von innen sogar richtig hübsch aussehen, erstaunte einige. Gegen das Sonnenlicht gehalten, begannen die Kunstwerke sogar zu schimmern und zu funkeln. Ach ja … und ein ganz flach zusammengelegtes Tetrapak nimmt viel weniger Platz weg und besteht gar nicht nur aus Pappe!

http://www.mfk-berlin.de/nc/programm/kalender.html

                              

Die offene Werkstatt machBar des Wissenschaftsladen Potsdam war wieder zu Gast im Museum für Kommunikation in Berlin.

Diesmal bauten sich kleine wie große Menschen ihren eigenen Kompass. Ganz im Sinne der Tüftler-Lab-Ausstellung „Do It Yourself, gab es einige Probleme zu lösen. Neben kreativem Basteln wurde – ganz nebenbei – über geometrische Figuren, Polarisierung, Magnetismus, Gleichgewicht und Reibungswiderstand gesprochen. Für jeden und jede war etwas dabei … .

http://www.mfk-berlin.de/nc/programm/kalender.html