Nachtrag FabFuse Konferenz in Amersfoort (NL) 8 – 11 August 2012

Leider konnten wir nur virtuell an der FabFuse Konferenz in Amersfoort teilnehmen. Den gemeinsamen Vortrag hat dan Harmen vom FabLab Amersfoort gehalten. Die FabFuse Konferenz ist ein Meeting von Fabrication Laboratories die unabhängig von grossen Institutionen entstanden und soll neben dem Austausch der Perspektiventwicklung im Bereich der neuen Methoden der dezentralisierten Fertigung, der Wissensgenerierung ausserhalb von akademischen Institutionen und ihrer Einordnung in den gegenwärtigen gesellschaftliche Kontext dienen. Die Vorträge die über die Website auch als Video verfügbar sind, geben einen Überblick über die Themen der europäischen Projekte in diesem Umfeld. Unser Thema gemeinsam mit Harmen (er hat es dann vollbracht) war die Bürgerwissenschaft (Citizen Science). Hier haben sich gerade in den letzten Jahren eine Vielzahl von Projekten herausgebildet, die in der Lage sind einen Beitrag zu aktuellen Forschungsgebieten zu leisten und sogar in bestimmten Bereichen entscheidende Fortschritte zu erzielen. Hier vielleicht konkret der Link zum Vortrag.

machBar Ausbau

Der Ausbau der machBar schreitet steig voran, wir hoffen dass wir in eingen Wochen dann offiziell eröffnen können. Das ist zwar eine weniger kreative Angelegenheit, trotz allem sind wir dennoch schon in der Lage in unserer Werkstatt kreativ tätig zu sein. Dazu gehören Pantograph Experimente und natürlich die kreative Vorbereitung unserer Workshops. Dazu folgt hier bald mehr. Einige Sachen können wir aber jetzt schon verraten : Es wird Workshops zu den Themen Arduino-Microcontroller Programmierung, einen Holzverbindereinstiegskurs, Rapid Prototyping und Kinderkreativworkshops. Und natürlich nicht zu vergessen der monatliche Repair Day der machBar.

Photonik Camp im FabLab der RWTH Aachen

Die machBar Potsdam hatte ein Einladung zum Photonik Camp in Aachen erhalten. Veranstaltet vom FabLab der RWTH, dem BMBF und dem VDI (Verein Deutscher Ingenieure) sollte eine Verbindung zwischen der Makerszene und akademischen Projekten im Bereich Photonik geschaffen werden.

Unser Session-Thema und zukünftiges Schwerpunktthema im FabLab ist ein Projekt aus dem Citizen Science Bereich. In diesem Fall wie aus Restmaterialien ein funktionierendes DIY.Spektrometer gebaut werden kann, welches in zwei Varianten zur Analyse von Licht verwendet werden kann. Zum einen ein handliches USB-Gerät und zum anderen ein AddOn für ein Smartphone (Hier nochmal vielen Dank an Bram vom FabCafe im Betahaus in Berlin). Aufgrund der positiven Resonanz wird das Projekt fortgeführt und wird ein Teil unserer zukünftigen Citizen Science sein. Dazu werden wir weiterhin mit der FabLab Aachen, mit dem Berliner Fritzing Projekt und dem VDI in engen Austausch bleiben.

Link zur Camp Seite  /  Presseberichte des Photonik-Campus

Pressebericht des Bundesforschungsministeriums

Fab*Education Bremen 15.6.2012 (Nachtrag)

Die machBar Potsdam hatte im Juni an der Fab*Education in Bremen teilgenommen. Dies ist ein kleiner Nachtrag von einer für uns sehr inspirierenden Konferenz, die von der FabLab Bremen und der DIMEB der Universität Bremen organisiert worden war. Der Hintergrund war eine Verbindung zwischen den Aktivitäten eines FabLabs und der Möglichkeiten der Bildung für Schüler und Jugendliche im MINT bereich zu schaffen. Hervorzuheben waren der Vortrag von Paulo Blikstein von der Stanford University und von Keimpe de Heer von der Waag Society in Amsterdam. Gleichzeitig war dies natürlich auch ein kleines Klassentreffen der Fablab Community aus Deutschland,Österreich, der Schweiz und der Niederlande. Einige Projekte werden höchstwahrscheinlich auch in unsere Arbeit einfliessen. Die machBar Potsdam hat ihre Projekte im Bereich der Migrationsarbeit und im Elementarbildungsbereich vorgestellt.

Vielen dank an Simon und Karsten für die tolle Organisation :)

hier noch der Link zu Konferenzseite