Über die machBar

Offene Werkstatt und fabLab im freiLand

Seit 2012 ist die Offene Werkstatt machBar im freiLand Potsdam ein Raum, der als Begegnungs- und Lernstätte für alle Menschen offen ist. Hier werden sowohl politische und soziale Themen diskutiert als auch handwerklich und mit einer Fabrication Laboratory (FabLab) gearbeitet.

An fast allen Wochentagen bieten wir die freie, niedrigschwellige und eigenkreative Nutzung der Werkstatträume, mit und ohne Fachanleitung und -beratung an.
Wir fördern die Weitergabe von erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten, auch über den Werkstattkontext hinaus.

In der machBar werden gesellschaftsrelevante Themen, wie Re-, Up- und Downcycling, Stadtökologie, Konsum, Lebensstile und -formen, Open Source & Science, politische Partizipation und (herrschaftsfreie) Organisation diskutiert.

Menschen können sich hier eigenverantwortlich und selbstbestimmt mit ihrer eigenen Rolle und Funktion in der Gesellschaft befassen und Vorschläge und Konzepte entwickeln.

Als Teil des Verbunds der Offenen Werkstätten orientieren wir uns an dessen Grundsätzen, sowie an den Grundsätzen der internationalen FabLab Charta

Die Ausstattung der machBar ist in drei Bereiche eingeteilt:

  • Holzwerkstatt (Holzbearbeitungsmaschinen & Handwerkzeugen)
  • Rapid Prototyping (Lasercutter, CNC-Fräse, 3D Drucker und 3D Scanner)
  • Elektronik Labor (Lötstationen, PCB-Fräse, Oszilloskop u.a.)

Eine genauere Aufstellung unseres Maschinen- und Werkzeugparks findet ihr hier (Inhalt wird noch eingefügt).

Wir bieten eine Reihe von Workshops an, welche ihr unter Veranstaltungen einsehen könnt.