Start ins Jahr 2019

Das Jahr 2019 begann mit einem großartigen Repair-Café am in der Stadt- und Landesbibliothek. Über 50 Leute kamen mit den unterschiedlichsten Gerätschaften und reparierten diese gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern. Von den üblichen Mixern und Küchenradios über Musikboxen, Plattenspielern, Druckern, Laptops, Taschenlampen, ferngesteuerten Traktoren, Matchboxautotransportern, elektrischen Zahnbürsten, Hooverboards, Modelleisenbahnen, Stehlampen und Hackentrolleys gab es eine große Vielfalt an Geräten. Diese wurden größtenteils wieder in Gang gesetzt oder gemeinsam nach möglichen Ersatzteilen geschaut. Zum großen Andrang beigetragen hat sicher auch der nette Artikel im Blickpunkt, danke dafür. Dort nur kurz erwähnt wurde, dass wir weiterhin Helferinnen suchen, die vor Ort mit Rat und Tat anpacken. Meldet euch dafür einfach kurz vor dem nächsten Repair-Café bei uns.

Die nächsten Termine stehen auch fest. So findet erstmalig am Sonntag den 27.01. und So den 24.02. von 11 bis 15 Uhr ein Repair-Café im Treffpunkt Freizeit statt.

In der Stadt- und Landesbibliothek sind wir wieder am 09.02. zwischen 11 und 15 Uhr. Für die folgende Monate stehen die Termine auch schon fest und auf der Seite der SLB und in unserem Kalender. Seit diesem Jahr findet parallel dazu immer ein CoderDojo im Medienraum der SLB statt.

Wir freuen uns darauf, euch bei den nächsten Terminen zu sehen! Wer uns zwischenzeitlich unterstützen will, kann dies gerne mit einem Beitrag an das Konto unseres Vereins Wissenschaftsladen Potsdam e.V. tun. Die Kontoverbindung findet sich hier. Als gemeinnütziger Verein können wir auch Spendenbescheinigungen ausstellen.

Repair Café – Reparieren statt wegwerfen!

29. April 2017 – 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Mit der SLB zusammen laden wir euch zum monatlichen Repair Café in die Bibliothek ein.

Hier könnt ihr defekte Haushaltsgegenstände selbst reparieren und euch dabei helfen lassen. Die Idee ist die mit Hilfe zur Selbsthilfe und der gegenseitigen Unterstützung nachbarschaftlicher Hilfe zu leben. Wer die technischen und handwerklichen Fähigkeiten und Fertigkeiten hat, kann sie hier weitergeben. Wer sie nicht hat, kann sie von anderen lernen oder den Kreis anders bereichern. In einer Zeit, in der Produkte eher neu gekauft als repariert werden, trägt jedes neu zum Leben erweckte Gerät zum Umweltschutz bei. Eigeninitiative und Selbstermächtigung werden fast nebenbei erlebbar.

Jedes Repair Café ist auch ein Zeichen gegen die industriell geplante geringe Produkthaltbarkeit. Außerdem hat man die Chance Liebgewonnenes und die dazugehörigen Zubehörteile langfristig zu nutzen. Doch auch unersetzbare Geräte wie der 8mm-Filmprojektor der Großmutter können repariert werden.

Daneben könnt ihr euch im Lesecafé bei Kaffee, Tee oder Kuchen austauschen und neue Leute kennen lernen.
Jeder ist eingeladen am Repair Café teilnehmen: entweder um gemeinsam mit anderen zu reparieren oder um als Helfer andere bei der der Reparatur zu unterstützen.