Verbundtreffen der Offenen Werkstätten 10.-12.11.2012 in Köln

Jedes Jahr treffen sich die Mitglieder-Projekte des Verbundes Offener Werkstätten. Neben Vernetzungsarbeit und Kennenlernen, geht es dann vor allen Dingen um inhaltlichen Austausch und die Planung gemeinsamer Aktionen und Projekte.

In diesem Jahr ging es darum, ob Do it Yourself ein Trend ist.

Wenngleich es ohne Do it Yourself ja keine Offenen Werkstätten gäbe, spricht dieses Thema doch mehr und mehr interessierte Menschen an. Welche Projekte lassen sich auf dieser Grundlage machen, wo bekommt man wie Fördermittel und was wünschen sich die Gäste und Mitglieder der Werkstätten? Auf viele Fragen haben wir Antworten bekommen. Was offen blieb, kann bis zum nächsten Jahr warten …

Der Verbund der Offenen Werkstätten vereinigt die unterschiedlichsten Projekte und Werkstätten, jenseits von Marktlogik und Profitstreben. Die Offenen Werkstätten, zu denen auch die machBar des Wissenschaftsladen Potsdam e.V. gehört, wird in Eigeninitiative, mit viel ehrenamtlicher Arbeit, aus Drittmitteln und Spenden aufgebaut und ist im November 2012 mit den ersten Kinderworkshops eingeweiht worden.

        

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck des Komentares zu ( Emailadresse und Komentartext werden gespeichert)