Weihnachten was Repariertes schenken!

Gutschein RC

Neue kostenfreie Workshopreihe zu 3D-Modellierung und 3D-Druck in der Adventszeit gestartet. Meldet euch an!

Überblick und Termine:

Teil 1 Samstag 5.12. 14 Uhr – Einführungsworkshop 3D-Modellierung von Ersatzteilen mittels Fusion360.

Teil 2 Freitag 11.12. 18 Uhr – Einführunsworkshop 3D-Druck

Teil 3 Sonntag 13.12. 14 Uhr Präsentation der erstellten Modelle, Feedback und Detailarbeiten vor dem 3D-Druck

Bis 16.12. können die Teile dann eingereicht werden und wir 3D-Drucken sie dann in der machBar so das ihr sie vor Weihnachten (Ziel 20.12.) noch bekommt.

Gutschein RC

In der Adventszeit kaufen viele Leute neue Sachen, um ihren Freunden und Verwandten eine Freude zu machen. Oft haben wir schon viel zu viele Dinge daheim, darunter lieb gewonnenes, was aber leicht defekt oder beschädigt ist. Oft werden dann die defekten Sachen und mit ihm alle Zubehörteile und Hüllen weggeworfen. Zu den verschwendeten Ressourcen kommt Zeit für die Neueinrichtung und Erinnerungen, die man mit dem Gerät verliert.

Wir von der machBar wollen dieses Jahr etwas Neues ausprobieren. Wie wäre es, wenn wir gemeinsam die defekten Sachen unserer Freunde und Verwandten reparieren und ihnen „wie neu“ Vertrautes unter den Baum legen?

In anderen Jahren würden wir euch in unser Repair-Café einladen, was wir monatlich gemeinsam mit der Stadt- und Landesbibliothek veranstalten. Aufgrund der Umstände kann es nicht stattfinden. Ihr seid daher eingeladen im kleinen Kreis nach Hilfe und passendem Werkzeug zu fragen.

Workshopreihe

Doch was ist, wenn Teile abgebrochen oder verloren gegangen sind? Für solche Reparaturfälle eignet sich immer öfter der 3D-Druck. Wie ihr dabei selbst die fehlenden Teile am Computer nachmodellieren und für den 3D-Druck vorbereiten könnt, wollen wir euch in einer neuen Workshopreihe zeigen. Im ersten Teil geht es um die Grundlagen der 3D-Modellierung, wir nutzen dabei das Programm Fusion360. (Die Lizenz bekommt ihr von uns nach der Anmeldung gestellt.) Die Grundlagen sind dabei auch in anderen Programmen nutzbar. Nach dem Workshop habt ihr die Aufgabe ein Ersatzteil zu modellieren. (Termin 5.12. 14 Uhr)

Im 2. Teil geht es darum, die Teile für den 3D-Druck vorzubereiten. Dafür geben wir euch einen Einblick in die Besonderheiten des 3D-Drucks. (Termin 11.12. 18 Uhr) Anschließend habt ihr die Aufgabe euer Ersatzteil anzupassen.

Der dritte Termin ist für Fragen und Probleme, die euch während der Modellierung zuhause gekommen sind gedacht. Wir geben euch aber auch Feedback zu euren Ersatzteilen und ergänzenden Tipps zum weiter werkeln. Ihr seid eingeladen eure Ersatzteile den anderen Teilnehmerinnen zu zeigen. (Termin 13.12. 14 Uhr)

Anschließend könnt ihr uns bis zum 16.12. eure Ersatzteile schicken und wir 3D-drucken sie für euch. Anschließend könnt ihr sie euch abholen und die Geräte eurer Verwandten und Freunde reparieren, so dass sie zum 24.12. fertig sind.

Aufgrund der Pandemie können wir die Workshopreihe nicht in unserem fabLab machBar veranstalten. Sie findet daher online statt. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Ihr sollte im Vorfeld Fusion360 installiert haben und dafür einen passenden Computer mit Internetzugang haben.

Anmeldung

Wenn ihr mitmachen wollt und Fragen zur Workshopreihe habt, meldet euch über das Formular oder per Mail an info[aet]wissenschaftsladen-potsdam[. ]de. Meldet euch an und erzählt anderen davon!

Zugangsdaten zu Fusion360, der Workshopsoftware und weitere Details schicken wir euch nach der Anmeldung zu.

Der Workshop ist für euch kostenfrei, da wir durch Projekt „Reparieren verbindet“ von dem Verbund offener Werkstätten, der Anstiftung und der Deutschen Postcode Stiftung unterstützt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck des Komentares zu ( Emailadresse und Komentartext werden gespeichert)